Fällt aus: Let's talk about ... Kolonialismus im Kapitalismus

Do, 18.05.2017, 19:30
verschoben auf den 6.6.
Veranstaltung wurde vom 18.5. auf den 6.6. verschoben
Mit Manuela Boatcă (Soziologin, Universität Freiburg)

Was haben eigentlich Kolonialismus und Kapitalismus miteinander zu tun? Wie sieht ihre gemeinsame Geschichte aus und vor allem wie wirkt diese noch heute weiter? Manuela Boatca analysiert an diesem Abend die historischen Wurzeln unseres Weltwirtschaftssystems. Dabei zeigt sie unter anderem auch wie eine Rassifizierung von Menschen und ganzen Kontinenten und deren Ausbeutung zusammen wirkten und immer noch wirken. Und wie Globalisierung, die (Re-)Produktion von Ungleichheiten und transnationale Migration zusammenhängen.


Manuela Boatcă ist Professorin für Soziologie an der Albert-
Ludwigs-Universität Freiburg. Sie forscht u.a. zu den Themenschwerpunkten
Globale Ungleichheiten, Diskriminierung/Ethnisierung/
Rassialisierung im historischen und internationalen
Vergleich, transnationale Migration und Postkolonialismus. 

Gefördert von Engagement Global im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, sowie aus Mitteln des Kirchlichen Entwicklungsdienstes von Brot für die Welt - Evangelischer Entwicklungsdienst.

 

Foto: Hindemitt; Quelle: photocase; Link: Hindemitt/photocase

Preis: 
Eintritt nach eigenem Ermessen frei wählbar