Klimaflucht und Ökozide

Vortrag auf Deutsch mit englischer (Flüster-)Übersetzung / Lecture in German with English translation
Di, 25.10.2016, 19:00
Lecture
Mit Peter Donatus (Umwelt- und Menschenrechtsaktivist, Journalist)
Reihenbild Momentaufnahmen

Meeresspiegelanstieg, extreme Wetterereignisse, Dürren und Wasserknappheit. Bereits heute sind als Folge des Klimawandels viele Millionen Menschen gezwungen, ihr Zuhause zu verlassen. Eine weitere Form der Umweltzerstörung, die Menschen darüber hinaus zur Migration zwingt, sind Ökozide. Darunter versteht Peter Donatus  die Zerstörung von natürlichen Lebensgrundlagen durch die Ausbeutung von Rohstoffen und die Subventionspolitik westlicher Industriestaaten. Die Ölförderung durch multinationale Konzerne hat in seinem Heimatland Nigeria verseuchtes Land und verdrecktes Wasser im Nigerdelta hinterlassen – nur ein Beispiel unter vielen für einen Ökozid.

Nach wie vor gelten für Menschen, die aus umweltbedingten Gründen auf der Flucht oder Opfer von Ökoziden sind, keinerlei Schutznormen. Warum das so ist und wie das geändert werden kann, darüber spricht Peter Donatus an diesem Abend.

 

///

Climate Migration and Ecocides

Sea level rise, extreme weather events, droughts and water scarcity. Already millions of people are forced to leave their homes due to the effects of climate change. Ecocides represent another form of environmental destruction that forces many to migrate. By this Peter Donatus means the destruction of one's natural basis of life through the exploitation of raw materials, as well as through the subsidy policies of the western industrialized countries. In his home country Nigeria the oil production of multinational companies has left contaminated land and polluted water in Niger Delta – just one of many examples for ecocide.
There are however still no standards of protection for people who are fleeing due to ecological reasons or people who are victims of ecocides. Peter Donatus discusses the reasons behind this and what can be done to change it.

 

Über den Referenten

Peter Donatus ist freier Journalist, Projektmanager, Umweltund
Menschenrechtsaktivist. Als langjähriger Kritiker des Shell-Konzerns kämpft er gegen die Umweltverwüstung im Nigerdelta. Vor 27 Jahren ist er nach mehrmonatiger Isolationshaft aus Nigeria geflüchtet.

 

///

 

About the Speaker

Peter Donatus is an independent journalist, project manager, environmentalist and human rights activist. As a long-term critic of the Shell group he has been fighting against environmental destruction in Niger Delta. He is 50 years old and fled 27 years ago after several months of incommunicado detention from Nigeria. Since then he has been living in Germany.

 

Foto: Tammam Azzam


Die Veranstaltung ist Teil der Themenreihe "Momentaufnahmen - Von Bewegungen und Begrenzungen". Diese wird gefördert aus Mitteln des Kirchlichen Entwicklungsdienstes durch Brot für die Welt-Evangelischer Entwicklungsdienst, von Engagement Global im Auftrag des Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung sowie durch die NUE aus den Mitteln der Umweltlotterie BINGO.

Veranstaltet von der W3
Ort: 

W3 - Veranstaltungssaal

Preis: 
Eintrittspreis frei nach eigenem Ermessen wählbar