Lokale und Globale Solidarität: hehre Utopie – oder gelebte Vision?

Sa, 02.12.2017, 10:00 bis So, 03.12.2017, 10:00
Theaterpädagogische Auseinandersetzung
Mit Sofia Casarrubia und Dominik Werner (Transition Theater Marburg)
Enrapture Media auf Unsplah

Wir sind Menschen. Wir sind ältere und jüngere Menschen. Wir sind Menschen mit und ohne Fluchterfahrungen. Wir haben verschiedene Erfahrungen mit Privilegien und Diskriminierungen. Wir alle haben Migrationsgeschichten in unseren Familien. Wir sind auf der Suche nach einem solidarischen Miteinander und bewegen uns dabei in lokalen und globalen Machtstrukturen. Wir sind alle voller Vorurteile und Stereotype. Wir sind motiviert für unser gesellschaftliches Engagement und stoßen uns an eigenen Grenzen…

Diese Begegnung lädt Menschen ein, die sich in verschiedenen gesellschaftlichen Räumen individuell oder gemeinschaftlich engagieren. Durch Theatermethoden werden wir uns mit vielfältigen Lebensrealitäten und Erfahrungen für eine enkeltaugliche Welt beschäftigen. Anhand folgender Fragen wollen wir in Austausch gehen:

· Was ist meine Motivation um mich zu engagieren?
· Wo stoße ich an Grenzen und welchen
Herausforderungen kann ich wie begegnen?
· Wie können wir uns gegenseitig ermutigen, empowern und ­solidarisch in Verbindung gehen?

Zu diesem Workshop laden wir dich gezielt ein, wenn du Lust hast, ohne große Worte und auf spielerischem Weg mit anderen Menschen in einen Dialog zu treten. Vorerfahrungen im Theater sind nicht erforderlich. Sprache soll kein Hindernis sein. Wir sprechen Deutsch, Französisch, Spanisch und Englisch und kümmern uns bei Bedarf gerne um Übersetzung in weitere Sprachen. Die einzige Limitierung ist, dass unser Raum Platz für 25 Menschen bietet.

Anmeldung mit Angaben zu sprachlichen Einschränkungen und Ermäßigungswunsch bitte unter:

zeitAlter@w3-hamburg.de oder Tel: 040 398053-83

Ort: Gängeviertel (Fabrique), Probebühne, Valentinskamp 34a (Hof), 20355 Hamburg

Samstag, 2. Dezember 10:00 - 18:00
Sonntag, 3. Dezember
10:00 - 13:30

Wir bitten um Anmeldung per Email an: zeitalter@w3-hamburg.de

Eine Veranstaltung vom Projekt zeitalter - Generation Global
www.w3-hamburg.de/zeitalter

In Kooperation mit der Probebühne im Gängeviertel

+++ English version +++

Local and Global solidarity: a utopist idea or a vision to be realized by all of us? - Theater Workshop

December 2 (10AM-5PM) + December 3 (10AM-1:30PM) at Probebühne in Gängeviertel

with Sofia Casarrubia und Dominik Werner (Transition Theater Marburg)

Dear Friends and colleagues,
we would like to invite you for a theater workshop at the beginning of December. The idea is to bring together people who all call Hamburg their home, but have different backgrounds and thus live in different communities and areas of the city and do not usually meet up in daily life.
A common interest to which you feel somewhat attached to should however be the idea of contributing to positive change (be it in small or big steps), being intrigued about creating a better world (be it at local or global scale) or trying to make visions of solidarity and community in your own surrounding happen…
If these thoughts sound familiar to you - and if you at the same time encounter personal doubts and structural challenges in your daily struggle to work towards your goals – then you should join us!
Our workshop will give you the chance to exchange with other like-minded people, regardless of differing personal perspectives, positions and experiences.
The methods used in the workshop will be based on the civic education concept of the Theater of the Oppressed and will involve interactive and rather playful non-verbal methods which do not require any skills or experience in acting.

Please email or call us for applications: zeitAlter@w3-hamburg.de or Tel: 040 398053-83

It is not necessary to speak fluent German – a basic knowledge will do and we can cater for translation needs. Also, there is no compulsory monetary contribution, if you cannot afford it. Please indicate your special needs with your application, we are happy to meet them.

Ort: 

Gängeviertel, Valentinskamp 34a (Hof), Probebühne

Preis: 
Spende 10,- bis 25,-€ nach Selbsteinschätzung inkl. Mittagsimbiss