Is peace an impossible dream?

Mi, 29.03.2017, 17:30
Music + Art + Talk + Storytelling + Discussion
Mit u.a. Salah Zater (Journalist, Aktivist), Abimbola Odugbesan (Sprecher Lampedusa in HH), Heidi Salaverría (Philosophin, Kulturschaffende), Humayro Bakhtiyor (Journalistin), Albrecht Metzger (Journalist), Musiqana (syrische Tarab-Musik)

Moderation: Salah Zater (Journalist/ Activist), Abimbola Odugbesan (Lampedusa Hamburg)


Discussion
: Heidi Salaverría (Philosopher/Artist), Humayro Bakhtiyor (Journalist/ Human Rights Activist), Albrecht Metzger (Journalist/ Focus Middle East)

 

 


Peace-Messengers
: Yasin Nur Hassan (Somalia), Tahir Khairkhowa (Afghanistan), Jamila Obaid (Yemen), Antonio Erik (Columbia), Ghusoun Alhussein (Syria)

Musicians: Musiqana Band (Berlin), Latoya Manly-Spain (Hamburg)

 

The official definition describes peace as the absence of war or a state of inner equanimity and ease. But we all have very different perceptions/images of it in our head. On this evening, space shall be created for all this:  individual definitions of peace, personal stories and messages of people from different crisis regions, unusual perspectives, Syrian songs of love and peace, evocative public actions, discussions and exchange. The journalist and activist Salah Zater invites to this multi-perspective and multi-media event for which he brings together artists, friends, scientists and activists, who are trying to create peace for their war-torn home countries. On this evening they want to not only dream but above all come and work together to make peace come true.

Die offizielle Definition beschreibt Frieden als Abwesenheit von Krieg oder einen Zustand innerer Gelassenheit und Ruhe. Wir alle haben aber ganz unterschiedliche Vorstellungen davon im Kopf. An diesem Abend soll für all das Raum entstehen: individuelle Definitionen von Frieden, persönliche Geschichten und Botschaften von Menschen aus verschiedenen Krisengebieten, ungewöhnliche Perspektiven, syrische Lieder von Liebe und Frieden, aufrüttelnde öffentliche Aktionen, Diskussionen und Austausch. Der Journalist und Aktivist Salah Zater lädt ein zu dieser multi-perspektivischen und -medialen Veranstaltungen zu der er Künstler_innen, Freund_innen, Wissenschaftler_innen und Aktivist_innen zusammenbringt, die versuchen, in ihren von Kriegen gezeichneten Heimaten Frieden zu schaffen. An diesem Abend wollen sie nicht nur träumen, sondern vor allem zusammenkommen und –arbeiten um Frieden wahr werden zu lassen.

 

Language of the event will be english/Veranstaltung auf englisch, Flüsterübersetzung auf deutsch möglich, Bedarf bitte unter info@w3-hamburg.de anmelden

 

Foto: Pixabay

Ort: 

W3-Saal

Preis: 
Eintritt frei