Recht auf Freizügigkeit … so stellen wir uns das vor! / The right to free movement – this is how we envision it

Sa, 16.09.2017, 10:00 bis So, 17.09.2017, 13:00
Ideenlabor / Open Space
Begleitet von Yaari Pannwitz / Accompanied by Yaari Pannwitz

Wir werden Modelle der ungehinderten Migration radikal neu denken. Wir stellen uns gemeinsam eine Welt ohne (bzw. mit eingeschränkten) Grenzen vor. Wie kann die Utopie in der Realität, wie kann globale Freizügigkeit aller Menschen und eine selbstbestimmte Mobilität konkret aussehen? Wem nützen Grenzen? Wie können Staatsgrenzen eingeschränkt werden? Welche Möglichkeiten der Visafreiheit gibt es? Was werden wir lokal tun? Was haben globale Zusammenhänge mit uns in Hamburg zu tun?

 

Dieses Ideenlabor, das den Abschluss der gesamten Reihe Momentaufnahmen – von Bewegungen und Begrenzungen bildet, gibt uns, unterschiedlichen Akteur_innen und Interessierten, die Möglichkeit zum Austausch und neue politische Ansätze jenseits der bestehenden Migrationspolitik zu spinnen, zu entwerfen und in die Wege zu leiten. Wir wollen migrationspolitische Ansätze und Positionen auf lokaler, nationaler, EU- und globaler Ebene radikal neudenken, in einer Gesellschaft in der Migration ein Grundrecht darstellt, trotz Verschiedenheit eine gesellschaftliche Zusammenhalt möglich ist.

In dem zweijährigen Veranstaltungsprogramm Momentaufnahmen – von Bewegungen und Begrenzungen haben wir aktuelle Krisensituationen beleuchtet, die sowohl Ausdruck von Umbrüchen der globalen Ordnung sind als auch globale Ungleichheiten verschärfen. Die Veranstaltung findet in dem von uns gewählten „Open Space“ Format statt. Bei dieser Veranstaltungsform gibt es kein vorgegebenes Programm, keine Podiumsdiskussionen und keine vorgegebenen einzelnen Themen. Alle Anliegen, Ideen und Fragen, die besonders am Herzen liegen, können zu Beginn der Veranstaltung von den Teilnehmenden eingebracht und anschließend selbstorganisiert und selbstverantwortlich mit anderen Teilnehmenden bearbeitet werden. Die Ergebnisse aus den Gruppen werden zusammen mit den verabredeten Handlungsschritten abschließend als Dokumentation zur Verfügung gestellt.

Wir laden Euch/Sie ein mitzumachen! Es ist möglich nur an einem der beiden Tage dabei zu sein, wir empfehlen aber an beiden Tagen teilzunehmen. Damit wir gut planen können, bitten wir um Anmeldung unter info@w3-hamburg.de  und eine Angabe, ob Wunsch nach Übersetzung besteht.

Wir freuen uns auf Ihre / Eure Wirkung  beim Ideenlabor/OPEN SPACE.   Die Weiterleitung dieses Veranstaltungshinweises an Ihre/ Eure Netzwerke und an weitere Interessierte ist ausdrücklich gewünscht.

 

//

 

Together we are going to rethink radical ideas of migration and envision a world without borders. How can Utopia look like in the reality and how can global freedom for all people and self-determined mobility be realized? Who benefits from borders and to whom are they useful? How can borders be limited? What possibilities of visa freedom are possible? What can we do locally? How are global relations connected to us here in Hamburg?

This laboratory of ideas marks the end of our series Momentaufnahmen – von Bewegungen und Begrenzungen and provides us, various protagonists and interested people with the possibility to exchange ideas and to draw up new political strategies for the present migration policies. We want to rethink migration on the local and national, European and global level in a radical new way, in a society where migration is a fundamental right and where solidarity is possible despite any societal differences.

In our two year program Momentaufnahmen – von Bewegungen und Begrenzungen we looked at current conflict situations that express current social and global changes as well as deepen social inequalities. The event will take place in the „Open Space“ format. This format doesn’t have a fixed program outline, neither a panel discussion nor single themes. All concerns, ideas and questions that are close to your heart can be suggested by yourself, the participant, at the beginning of the event and self-organized as well as worked on and discussed with other participants. The results from the groups will be available as documentations afterwards as guidelines and steps to create action.  

It is possible to only participate on one of the two days, but we recommend to join for both. Please register on info@w3-hamburg.de .Please inform us if you require translation in another language than German. 

We are looking forward to welcome you to our OPEN SPACE format.  Please pass this event invitation on to your networks.

 

Foto: : Tammam Azzam

Ort: 

W3-Saal / W3 hall

Preis: 
Beitrag nach eigenem Ermessen frei wählbar (~5-20€) / Donation based participation fee (~5-20€)