W3 als Kooperationspartner

Zu zweit ist's schöner

Deshalb kooperieren wir so gerne mit Initiativen, Gruppen und Vereinen. Mit manchen sind wir schon ein eingespieltes Team. Jedes Jahr kommen aber auch neue, spannende Kooperationen zustande. So kommt eine Menge Fachwissen zusammen - das Herzstück eines aktuellen und inspirierenden Programms.

Aktuelle Kooperationspartner

Auch in diesem Jahr blicken wir bereits auf zahlreiche gelungene Veranstaltungen zurück, die unter anderem in Kooperation mit folgenden Partnern stattgefunden haben:

Agrar-Koordination

Die Agrar-Koordination organisiert Veranstaltungen, Publikationen und Projekte, in deren Rahmen sie den Einsatz von Agrarchemie als Basis für landwirtschaftliche Produktivität kritisch betrachtet und Bildungsarbeit zur Förderung des Schutzes der Biodiversität und des Wassers leistet.

Eine Welt Netzwerk

Das Eine Welt Netzwerk Hamburg e.V. ist der Dachverband entwicklungspolitischer Nichtregierungsorganisationen in Hamburg.

Flüchtlingsrat Hamburg

Der Flüchtlingsrat Hamburg ist ein Plenum verschiedener Gruppen, Initiativen und Einzelpersonen, die im Bereich der Flüchtlingspolitik aktiv sind. Gemeinsam haben wir dieses Jahr eine Veranstaltung zum Flüchtlingsschutz im Mittelmeerraum organisiert.

Interkulturelles Forum Hamburg

Das Interkulturelle Forum ist ein Netzwerk interkulturell arbeitenden Gruppen, Vereinen, Privatpersonen, Kulturhäusern, Festivals und dem Referat „Interkulturelle Projekte" der Hamburger Kulturbehörde. Das Interkulturelle Forum, zu dessen Mitgliedern auch die W3 gehört, dient dem gemeinsamen Austausch und der Vernetzung. Gemeinsam veranstalten wir zurzeit die Themenreihe Crossroads - Interkulturelle Öffnung.

Rosa-Luxemburg Stiftung Hamburg

Die Rosa-Luxemburg Stiftung Hamburg als Forum für politische Bildung führt Bildungsveranstaltungen unterschiedlicher Formate (Workshops, Podiumsdiskussionen, Rundgänge etc.) zu den Themen Soziale Gerechtigkeit, Migration und Partizipation sowie Alternative Wirtschaftpolitik durch.

Sujet Verlag

Im Zentrum der Publikationen des Sujet Verlags aus Bremen stehen Schriftsteller, die in einem fremden Land eine neue Heimat gefunden haben und mit ihren literarischen Werken und Reflexionen Menschen grenzübergreifend erreichen und verbinden.

The Silent University Hamburg

Die Silent University Hamburg ist eine autonome Plattform für Wissensaustausch von Flüchtlingen, Asylsuchenden und MigrantInnen. Neben Hamburg wurde sie von dem kurdischen Künstler Ahmet Ögüt bereits in London und Stockholm etabliert. Seit September 2014 erarbeiten die Dozent_innen und Berater_innen der Silent University Hamburg eine Struktur, um die Aktivierung von akademischem Wissen zu ermöglichen, welches im Kontext von Flucht, Asylsuche und Einwanderung selten zur Anwendung kommt. In Hamburg übernimmt die Stadtkuratorin Hamburg die Koordination. Die W3 ist zusammen mit Zusammen Leben & Arbeiten e.V. Kooperationspartnerin. Teile des Silent University Resource Room gehen auf eine Schenkung von Visible Project zurück.