Aktuelle Termine

Vortrag & Diskussion

Klimaschutz und Klimaflucht – Klimaveränderungen und die Zerstörung von Lebensräumen

Mo 17. Oktober 2016 | 18:00 – 20:00 Uhr | W3-Saal | Spende: 3-5€

Sujit Chowdhury Senior Advisor, Bangladesh Bandhu Foundation ( BBF) and Energizing Development Partnership ( Germany | Nederland)

Jun. Prof. Dr. Janpeter Schilling, Universität Koblenz-Landau

Von Klimaflucht ist die Rede, wenn Menschen gezwungen sind aufgrund von Umweltveränderungen ihre Heimat zu verlassen, für die die globale Erwärmung als Ursache angesehen wird. In dieser Veranstaltung geht es um den Zusammenhang zwischen Migrationsbewegungen und der Zerstörung natürlicher Lebensgrundlagen durch den Klimawandel. Wie gehen Menschen in den davon betroffenen Gebieten mit den Auswirkungen um? Welche Rolle spielen sie im Pariser Klimaabkommen? Was wird zu ihrem Schutz getan?

In Kooperation mit dem Entwicklungsforum Bangladesh e.V.

zeitAlter-Werkstatt

Austausch und Ideenentwicklung

Do 6. Oktober 2016 | 10:00 – 12:30 Uhr | Clubraum, 1. OG W3

Die zeitAlter-Werkstatt ist offen für alle! Hier treffen sich diejenigen, die über aktuelle Themen diskutieren wollen und Veranstaltungshinweise und Engagementmöglichkeiten austauschen möchten.

Die erste Hälfte wird es einen offenen Austausch geben, danach besprechen wir gemeinsam Texte oder schauen Filme, die vorher eingebracht wurden.

Thema dieses Treffens ist der Umgang mit "Stammtisch-Parolen", also diskriminierenden Äußerungen insbesondere in Bezug auf "die Anderen", Geflüchtete und Menschen mit Migrationshintergrund. Wie können wir wann strategisch klug reagieren? Wo sind meine Grenzen und wie gehe ich mit ihnen um?

filmZeit

Tomorrow - Die Welt ist voller Lösungen

Mo 7. November 2016 | 20:00 Uhr | Abaton Kino | Kosten: 8

Was, wenn es die Formel gäbe, die Welt zu retten? Was, wenn jeder von uns dazu beitragen könnte? Als die Schauspielerin Mélanie Laurent und der französische Aktivist Cyril Dion eine Studie lesen, die den wahrscheinlichen Zusammenbruch unserer Zivilisation in den nächsten 40 Jahren voraussagt, wollen sie sich mit diesem Horror-Szenario nicht abfinden. Schnell ist ihnen jedoch klar, dass die bestehenden Ansätze nicht ausreichen, um einen breiten Teil der Bevölkerung zu inspirieren und zum Handeln zu bewegen. Also machen sich die beiden auf den Weg. Sie sprechen mit Experten und besuchen weltweit Projekte und Initiativen, die alternative ökologische, wirtschaftliche und demokratische Ideen verfolgen. Was sie finden, sind Antworten auf die dringendsten Fragen unserer Zeit. Und die Gewissheit, dass es eine andere Geschichte für unsere Zukunft geben kann.

In Kooperation mit Agrar Koordination, umdenken - Heinrich-Böll-Stiftung Hamburg e.V., UmweltHaus am Schüberg.

 

UND NOCH EINIGE HINWEISE:

Einführungskurse Freiwilliges Engagement durch Seniorenbüro Hamburg e.V.

Die Kurse richten sich an alle, die sich nach Familie und Beruf freiwillig engagieren wollen oder dies bereits tun. Sie erhalten Informationen über unterschiedliche Tätgikeitsfelder. Sie erfahren, wo Sie nach neuen Aufgaben suchen können und worauf Sie bei der Suche achten sollten und Sie erfahren, wo Sie im Anschluss ein passendes Engagement finden können.

Weiter Infos finden Sie hier.

Seniortrainerinnen-Ausbildung durch Seniorenbüro Hamburg e.V.

seniorTrainerinnen unterstützen gemeinnützige Gruppen und Organisationen bei ihren Aufgaben und Projekten. Die Weiterbildung zum/zur seniorTrainerin ermöglicht ein nachberufliches Engagement für diese vielfältigen Tätigkeitsfelder.