Workshopreihe "Das, was übrig bleibt. Von Ressourcen und ihrem Verbleib"

Im März 2016 startet unsere neue Workshopreihe zum Thema Ressourcen. Woher kommen die Zutaten für all die Dinge, die wir zum Leben brauchen oder meinen zu brauchen? Wie gehen wir damit um, dass Ressourcen „knapp“ sind, und es gleichzeitig Berge von Abfall gibt? Wir beschäftigen uns u.a. mit diesen Fragen, diskutieren alte und neue Lösungsansätze und suchen nach Perspektiven für die Zukunft.

Workshops 2016

Zur Workshopreihe und weiteren Veranstaltungen gibt es einen Flyer.

Über unsere Verhältnisse
Von der ungleichen Ressourcennutzung und -verteilung

Mi 2. März 2016 | 10 – 16:30 Uhr 
In Kooperation mit umdenken – Heinrich Böll Stiftung Hamburg e.V.
Gefördert von der Landeszentrale für politische Bildung Hamburg

Tasty Waste – Nahrungsmittel im Überfluss
Mit Filmemacher Valentin Thurn

Fr 22. April 2016 | 14 – 19:30 Uhr
Workshop in der W3 und Essen im Restaurant Friedrich Fett aus „geretteten“ Lebensmitteln von foodsharing.
In Kooperation mit dem Restaurant Friedrich Fett, foodsharing, Ökomarkt e.V. und der GLS Bank Hamburg
Eine Veranstaltung im Rahmen des ZEIT-Kochtags!

Ist das Müll oder kann das weg?
Über Abfälle, Wertstoffe und Ressourcenmanagement

Mo 9. Mai 2016 | 10 – 16:30 Uhr

Von Bakelit über PET zu Bioplastik
Unser Leben mit Kunststoffen

Di 24. Mai 2016 | 10 – 16:30 Uhr

Konsumrausch und Klimaflucht
Ressourcenraubbau und die Zerstörung von Lebensräumen

Do 16. Juni 2016 | 10 – 16:30 Uhr
In Kooperation mit umdenken – Heinrich Böll Stiftung Hamburg e.V.
Gefördert von der Landeszentrale für politische Bildung Hamburg

 

Anmeldung

Wir bitten um Anmeldung spätestens eine Woche vor dem jeweiligen Workshoptermin unter 040 - 39 80 53 83 oder unter zeitAlter@w3-hamburg.de.

Ort

Die Workshops finden statt im Saal der W3 – Werkstatt für internationale Kultur und Politik statt, fünf Gehminuten vom S- und Bus-Bahnhof Altona. Nernstweg 32-34, 22765 Hamburg.

Kosten

Wir bitten um eine Kostenbeteiligung zwischen 5-10€ nach Selbsteinschätzung pro Workshop. Getränke, Snacks und ein Mittagsimbiss sind dabei inklusive. Bitte sprechen Sie uns an, wenn die Kosten anderweitig übernommen werden sollen!

 

Um einen Eindruck der Workshopreihe 2014/15 zu erhalten, empfiehlt sich die Projektdokumentation 2014/15.